Einblicke zu Coronazeiten

Online Angebote in Zeiten von Corona

 

https://www.corona4kids.de/  

 

Kindersport - Reise mit dem Pfeffersport-Teufel und dem Übungsleiter Steffen.

 

Onlinekurs Kraftquellen für Mütter:

https://www.gluecksknirpse.de/onlinekurse/die-mama-kraftquelle/

 

 „Alba Berlin“

 

https://www.albaberlin.de/news/details/reaktion-auf-coronavirus-albas-taegliche-digitale-sportstunde-fuer-kinder-und-jugendliche/

Kindersport - Reise mit dem Pfeffersport-Teufel und dem Übungsleiter Steffen.

www.illustratoren-gegen-corona.de

https://www.gluecksknirpse.de

Nutzen Sie die Internetseite des Naturschutzbundes, um Familien und Kinder die Natur digital entdecken zu lassen:

   https://www.najuversum.de/

 

https://www.tonhalle.de/reihen/festival/familienmusiksommer/

www.lesen-in-deutschland.de/html/index.php

Nordrhein-Westfalen

 

12.05.2021 -15.05.2021

Internationales Erzählfestival an der Akademie der Kulturellen Bildung

 

20.05.2021 -24.05.2021

Bücherbummel auf der Kö in Düsseldorf

 

30.05.2021 -13.06.2021

lit.COLOGNE 2021

 

12.07.2021 -16.07.2021

Grundkurs Literaturpädagogik an der Akademie der Kulturellen Bildung

 

18.09.2021 -19.09.2021

Vorlesezelt des Vereins zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur

 

26.09.2021 -10.10.2021

Rheinisches Lesefest - Käpt´n Book

 

Stiftung Lesen

 https://www.stiftunglesen.de/aktionen/vorlesen-corona/vorlese-apps/

 

https://www.kinderstarkmachen.de/suchtvorbeugung/eltern/spielideen-fuer-zuhause.html

 

Einblicke zu Corona Zeiten ab Dezember 2020 bis Aschermittwoch 2021

Die wunderschönen Fotos und Erlebnisse der Vorweihnachtszeit sind im Archiv unter „Einblicke zu Corona Zeiten“.

Auch in den letzten Monaten im eingeschränkten Regelbetrieb / Notbetreuung waren die Kinder und die Erzieherinnen aktiv. Einige Einblicke, Momente und Angebote haben wir fotografisch festgehalten und möchten Sie Ihnen gerne präsentieren.

Die Sonnen- und die Wolkenkinder haben im Dezember 2020 an der Mitmach-Aktion der Evonik Kinderuni für junge Forscher teilgenommen. Das Zeitungsmonster „Kruschel“ von der Rheinischen Post hat die Kinder dabei begleitet. Unsere kleinen Forscher haben naturwissenschaftliche Phänomene durch kindgerechtes Erforschen anhand von Experimenten (siehe Skizzen) kennengelernt.

In der Wolkengruppe entstand durch die Frage: “Wo macht ein Astronaut Pipi!“ ein kleines Programm über unseren Weltraum, Sterne und Sonnensystem. Die verschiedenen Größen der Planeten wurden exemplarisch mit Pappmaschee und Luftballons hergestellt und entsprechend des Sonnensystems platziert. Persönliche Sternzeichen am Himmel wurden erkannt und nachgelegt. Ufos und Raketen gestaltet.

Im Freispiel geht es bei den jüngeren sowie bei den älteren Kindern immer wieder um das Erfahren von Basiskompetenzen. Aktionstabletts unterstützen besonders die jüngeren Kinder in Handmotorik, Wahrnehmung und geistigen Abläufen von Alltagshandlungen.  Neue Spiele, die durch Spenden der Eltern ermöglicht wurden, motivieren die Kinder. Offene Regale bereichern die Motivation der neuen Spielangebote.

Riesentürme aus Kapplasteinen im Team gebaut, erfordern Geschick, Geduld und Wissen der Baukunst. Durch konstruktive Spielmaterialien erlernen die Kinder die Welt der Technik und kreatives Gestalten.

Erfahrungen mit Rasierschaum schmieren, befriedigt das Bedürfnis mit den Händen Materialien zu entdecken.

Die frostige Zeit bei uns nutzen und in Eis verschiedene Naturalien einfrieren. Lernen, dass im Schnee und Eis viele Tiere leben. Manche sind Winterschläfer und manche Winterruher.    

„Weiß, weiß, weiß sind alle meine Kleider“! Auch Lieder, Fingerspiele und Bastelangebote wurden mit den Kindern, die zu Hause geblieben sind, geteilt - sowie Bilderbücher empfohlen und vorgestellt.

Die Mondgruppenkinder bezogen ihr Raumhaus (= ein Haus im Haus), wo ein Viertel der Kosten in diesem Jahr bzw. im letzten Jahr der Förderverein übernommen hat (näheres unter dem Button Förderverein SFX).

Danke für die Spenden für die Verkleidungskisten. Die Kinder ziehen sich mit Begeisterung um und schlüpfen in verschiedene Rollen.  

Zu Aschermittwoch konnten wir pünktlich den Winter vertreiben und uns auf Neues freuen.

 

Asche erinnert uns:

Gott will Leben in Fülle schenken - hier auf unserer Erde und darüber hinaus.

Vieles, was wir mit unseren Augen sehen, wird vergehen; es ist nur Asche.

Aber das, was wir mit dem Herzen wahrnehmen, kann weit darüber hinausreichen, weit über die Grenzen dessen, was unser Verstand begreifen kann.

Aschebilder im Gottesdienst gestaltet

Lernwerkstatt Buchstaben

Planeten und Sterne

Aktionen im Freispiel: Gestalten und Konstruieren

Winter